Zum Inhalt springen

"Gemeinsam statt einsam!"- Kurs auf ein nachhaltiges Magdeburg. Elias Vorstadt aus der Klasse 8/2 des Hegel-Gymnasiums hat am Workshop zum Thema "Nachhaltigkeit" teilgenommen und berichtet in seinem Artikel über die Inhalte der Aktion. 

Zurzeit fallen jährlich circa zwei Milliarden Tonnen Müll an. 2050 sollen es sogar schon 70% mehr (3,4 Milliarden Tonnen) sein - ist Upcycling die ideale Lösung?

Magdeburg. Am 28.02.2020 fand im Puppentheater ein Aktionstag zum Thema eines nachhaltigen Magdeburg statt. An diesem Tag konnte jeder kostenfrei an verschiedenen Workshops, wie  zum Thema Upcycling oder einem Objekttheater-Workshop, teilnehmen.

Upcycling bedeutet so viel wie, aus „Müll“ etwas Neues entstehen zu lassen. So konnte man zum Beispiel aus alten Tetrapacks Vasen oder Geldbörsen gestalten. In dem Objekttheater wurde mit Müllgegenständen eine Geschichte gestaltet.

Aus alt mach neu - Die Schüler der Klasse 8/2 des Hegel-Gymnasiums recyceln alte Tetrapacks. Foto: Karin Walter
Aus alt mach neu - Die Schüler der Klasse 8/2 des Hegel-Gymnasiums recyceln alte Tetrapacks. Foto: Karin Walter

Später konnten sich die Teilnehmer rund um das Thema CO2 informieren. Auch für die kleinsten Kinder war etwas dabei - ein Theaterstück namens „Gummienten Ahoi“. Basierend auf einer wahren Begebenheit, wurde den Kindern in lustiger Weise gezeigt, wie ein Containerschiff seine Ladung von tausenden Gummienten verlor. Diese Gummienten verteilten sich durch die Meeresströmung auf der ganzen Welt. So geschieht es auch mit Müll, der im Meer landet.

Dieser Aktionstag sollte Anstoß für ein Umdenken und neue Ideen im Umgang mit Müll geben.

Von Elias Vorstadt
Klasse: 8/2
Hegel-Gymnasium Magdeburg