Angst

Hallo, ich bin Jesse und schreibe euch etwas über die Angst.
Angst, wer kennt sie nicht? Sie ist ständig da und bremst uns aus. Mir geht es so. Wenn ich abends in den Keller gehen will, kriege ich Angst. Ob da unten nicht irgendetwas lauert?
Andere Menschen zum Beispiel haben Angst, in die Achterbahn zu gehen oder Angst vor Spinnen, einige Menschen kriegen auch Angst vor fremden oder vielen Menschen, oder, oder, oder …
Angst verursacht Bauchschmerzen, Herzklopfen, Schweißausbrüche, schwitzige Hände und Zittern.
Angst zu haben ist manchmal gut, weil sie uns vor Dummheiten schützt. Zum Beispiel schützt sie uns davor, auf Hochhäusern zu gehen oder auf Brückengeländern zu balancieren. Aber keine Angst zu haben, ist nicht so gut. Zum Beispiel traut man sich dann solchen Blödsinn zu, aber da besteht immer die Gefahr runter zu fallen. Meine Angst versucht mich zu beherrschen, aber ich beherrsche sie. Also mache ich abends, wenn ich in den Keller gehen soll, einfach im ganzen Haus das Licht an und trickse meine Angst so aus.

Von Jesse Oppermann, Klasse 4b, Grundschule „Goethe“, Halberstadt