Brockenballon-Anhänger sollte bei Automaten-Diebstahl helfen

Lilly Marie Grötzsch aus der 8. Klasse des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums in Wernigerode schildert die aktuelle Lage zum Brockenballon-Diebstahl.

Heißluftballon mit Korb. Foto: Pixabay

Der vor fast vier Wochen gestohlene Brockenballon war offenbar nur ein Beifang der Diebe, teilte die Polizei mit.

Heißluftballon in Wernigerode geklaut

Ein Ballonfahrtanhänger mit Heißluftballon, Korb und Equipment im Wert von rund 20.000 Euro wurde vom Betriebsparkplatz am 25.02.2019 in Hasserode gestohlen.
Die Belohnung für den Finder beträgt 1.000 Euro.

Brockenballon in Elend Gefunden

Der Ballon wurde am Dienstagvormittag, den 19 März 2019 von dem Revierförster, Andreas Drube in der Nähe von Elend im Wald gefunden. Dieser informierte daraufhin die Polizei über seinen Fund.
Schnell stellte sich heraus, dass es sich um den vor vier Wochen zuvor in Wernigerode gestohlenen Ballon handelte.
Der Korb mit Hülle und Zubehör sei möglicherweise am Montag oder Dienstag von den Dieben in Elend abgelegt worden, wird von der Polizei vermutet.
Der Eigentümer hat den Großteil seiner Gegenstände zurück bekommen.
Doch es fehlen immer noch einige Zusatzgeräte wie Höhenmesser, ein GPS, ein kleiner Feuerlöscher und der Aufrüstventilator.

Verdächtige am Bahnhof in Bad Sachsa gefunden

Nachdem der zuvor geklaute Brockenballon bereits am Dienstag in Elend im Wald gefunden wurde, ist nun ein weiterer Teil des Diebesgutes da.
Laut einem Bericht der Polizei Sachsen-Anhalt wurde ein Anhänger am Bahnhof in Bad Sachsa am Freitag den 22.03.2019 gefunden.
Auf den Anhänger wurden sie aufmerksam, als die Polizisten wegen eines stillen Alarms zum Bahnhof gerufen wurden. Der bunte Anhänger war nach dem Diebstahl schwarz
lackiert worden.
Am Abend entdeckten die Polizisten zwei Männer am Bahnhof.
Als die Polizisten die beiden kontrollieren wollten, rannten sie weg und flüchteten mit einem Auto. Dabei ließen die Männer den Anhänger stehen. Aber nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnten die Verdächtigen jedoch entkommen. Aber bis jetzt wurden noch nicht alle Teile des Diebesguts wiedergefunden.

Von Lilly Marie Grötzsch
Klasse: 8a
Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode

 

Quellen:

  • www.mdr.de
  • www.volksstimme.de
  • www.radiosaw.de
  • www.presse.sachsen-anhalt.de
  • www.tag24.de