Den Profis ein Stückchen näher

Abenteuer 1. FCM | Am 23.03.2017 durften zwei Freunde und ich im Rahmen des SchmaZ-Projektes  zum 1.FCM fahren und rundum auf dem FCM Gelände mit den Spielern den Tag verbringen.

Wir kamen um 11:45 Uhr vor der MDCC-Arena des 1. FCM an und wurden von einem freundlichen Mann namens Manuel Holscher  in den Pressekonferenzraum des FCM geführt. Dort durften wir bei einer offiziellen Pressekonferenz des FCM  zugucken. Gäste waren Trainer Jens Härtel, Torhüter Leopold Zingerle und Pressesprecher Norman Seidler. Es wurden Fragen von Fernsehteams gestellt über das damals bevorstehende Spiel gegen Holstein Kiel, aber auch Fragen wie z.B.:  ,,Fühlen sie einen Aufstiegsdruck?“. Jens Härtel, Trainer der Erfolgsmannschaft, reagierte ganz gelassen ,,Nein, wir verspüren keinerlei Aufstiegsdruck“. Ich bin mir sicher die Fans sehen das anders. Als die offizielle Pressekonferenz endete, kam noch Verteidiger Nico Hamann dazu und alle, die da waren, durften Fotos machen mit den Spielern und sich Autogramme geben lassen. Danach ging die inoffizielle Pressekonferenz los mit Nico Hamann und Leopold Zingerle. Die Kinder, die am SchmaZ-Projekt teilnahmen, stellten den beiden Spielern Fragen. Eine Frage z.B. lautete: „War es schon immer ihr Traum, beim 1.FCM zu spielen?“ Die Antwort Nico Hamanns lautete: ,,Nein, nicht immer, aber ich finde es super, jetzt hier zu sein.“ Das merkte man während der gesamten Veranstaltung.

Danach kam der Stadionführer in den Pressekonferenzraum und erzählte uns einige Fakten über den FCM, z.B. wann die MDCC Arena eröffnet wurde. Sie wurde 2006 eröffnet. Danach wurden wir in die Gästekabine des 1.FCM geführt. Dort erzählte der Mann noch ein paar weitere Fakten über FCM, z.B. über die letzten Überreste des alten Stadions vom FCM. Danach ging es für uns in den Spielertunnel, wo wir dann hinauf ins Stadion liefen.  Im Stadion durften wir  uns auf die Auswechselbank setzen oder auch auf die Zuschauerplätze. Im Stadion führte man uns  zu dem Ort, wo die Internet- und Fernsehjournalisten immer live von den Spielen des FCM berichten. Dann gingen wir gleich in die nebenanliegenden VIP-Logen, wo wir die VIP-Räume besichtigten. Im Anschluss daran besichtigten wir einen Raum, der eine Etage tiefer lag und auch mit einigen Pokalen geschmückt war. Die offizielle Führung endete damit und wer wollte, durfte dann noch beim Training des FCM zugucken, was meine zwei Freunde und ich auch noch taten. Im Anschluss trafen wir noch den Torwarttrainer und ehemaligen Torhüter Mathias Tischer, der so nett war, uns den Stadionausgang zu öffnen.

Es war ein schöner und abwechslungsreicher Tag, ich kann anderen nur weiterempfehlen, auch solche Gelegenheit zu nutzen.

Autor: Jonas Klawunn, Klasse 8, Sekundarschule LebenLernen Magdeburg