Zum Inhalt springen

Es ist frustrierend, mit welchen Verlusten der SCM in den letzten vier Wochen leben muss. Ein Schicksalsschlag folgt dem nächsten. Jordan Veit Romahn aus der Klasse 8/2 des Hegel-Gymnasiums hat sich mit der derzeitigen Situation des SCM beschäftigt. 

Auf die Tore von Michael Damgaard (Mitte) ist der SC Magdeburg angewiesen. Foto Michael Täger

Besonders die Verletzungen vieler Spieler und die auch daraus resultierenden Niederlagen machen dem Verein zu schaffen. Als Beispiel kann man den Isländer Gisli Kristjánsson nennen. Er wurde im Spiel gegen Flensburg in Flensburg an der linken Schulter durch den ehemaligen SCM-Spieler Michael Jurecki verletzt.

Unter anderem fällt auch Profi Marko Bezjak aus. Grund dafür ist eine OP an der linken Schulter. Auch Zeljko Musa fällt einige Zeit aus. Daher ist vor allem die Abwehr geschwächt, was sich leider auch in den letzten Spielergebnissen deutlich zeigte. Der Dritte im Bunde, Albin Lagergren, fällt, laut einer Vereinsmeldung, wegen einer Gehirnerschütterung vorläufig aus. Doch der Verein reagierte, indem er den Niederländer Kay Smits verpflichtete und auch Jannik Green steht wieder im Tor des SCM. Gegen Leipzig konnte der SCM am Donnerstag siegen und es wird sich gegen Balingen zeigen, ob diese Maßnahmen weiterhin von Erfolg gekrönt sind und ob die Mannschaft weiter siegen kann.

Von Jordan Veit Romahn
Klasse: 8/2
Hegel-Gymnasium Magdeburg

 

Quellen: