Skip to content

Die Radball – Postler kicken ganz oben mit

 

Das Runde muss ins Eckige. Beim Radball sitzen die Spieler dabei jedoch auf speziellen Fahrrädern. Ruben Zufelde aus der 8. Klasse des Albert-Einstein-Gymnasiums erklärt, worauf es bei diesem Sport ankommt.

Auswärtsspiel der Postler – Foto: Ruben Zufelde

Radball ist ein faszinierender Sport, der in Zweierteams gespielt wird. Voraussetzungen sind schnelle Reflexe, Ausdauer sowie gute Laune. Gekickt wird mit dem Rad, aber auch für Radball gilt: „Das Runde muss ins Eckige“. Dabei hat jede Mannschaft einen robusten Torwart, und einen Feldspieler, der den Ball elegant an den Gegnern vorbeiführen kann, sowie über einen exzellenten Schuss verfügt.

Die Postler sind mit Ronny Sievers und Matthias Gollos in der 2. Liga vertreten. Aber auch die 2. Mannschaft der Postler ist souverän in die 3.Liga aufgestiegen. Der Verein Post SV Magdeburg sucht junge Nachwuchsspieler, die in den Jugendteams spielen könnten. Cheftrainer Klaus Kittler meint: „Dass sich heutzutage alle nur noch für Fußball interessieren, obwohl man beim Radball viel mehr Erfolg hätte“.

Deswegen möchten wir sie motivieren, einfach mal vorbeizukommen, um mit uns zu trainieren. Training ist immer dienstags und freitags, in der Sporthalle am Gneisenauring von 17 bis 19 Uhr.

Von Ruben Zufelde
Klasse: 8/2
Albert-Einstein-Gymnasium

 

Quellen:

  • https://onlinestreet.de/…/Sport
  • www.radsport-sah.de/tag/magdeburg