Zum Inhalt springen

Der Drittklässler Aaron geht gern mit seinen Freunden angeln, denn das ist sein Hobby. In seinem Artikel schreibt er über einen Angelausflug.

Bald mach ich meinen Angelschein. Schon jetzt angele ich gern mit Freunden, denn allein darf ich noch nicht.
Seit dem letzten Sommerurlaub weiß ich, dass Angeln genau mein Ding ist. Neben unserer Hütte war ein kleiner See, an dem Kinder auch ohne Angelschein ihr Glück probieren durften. Jeden Tag war ich auf dem Steg. Ich saß am Wasser und wollte grade zusammenpacken. So richtig Glück hatte ich an diesem Tag nicht gehabt. Plötzlich sah ich in Schilfnähe, genau neben meiner Pose, etwas im Wasser glitzern. Dann spürte ich einen kräftigen Ruck an der Rute. Ein dicker Fisch musste angebissen haben. Ich zog an, aber so leicht wollte er es mir nicht machen. Nach einer Weile verlor er an Kraft. Ich schnappte meinen Kescher und hatte ein echtes Prachtstück von einem Blei, manche sagen auch Brasse, im Netz. Das Maßband zeigte 30 cm. Seitdem habe ich schon einige Bücher über das Angeln gelesen und viel gelernt. Ich schaffe bestimmt die Prüfung.

Von Aaron Wendler
Klasse: 3b
Grundschule Nordwest