Zum Inhalt springen

Mein Blick hinter die Kulissen des FC Bayern. Mein Geschenk zum Geburtstag, eine FC Bayern VIP-Tour durch die Allianz Arena in München, ein absolutes Highlight. Ein Erfahrungsbericht des Neuntklässlers Tom Krüger von der Sekundarschule „LebenLernen“ Schneidlingen.


In den Winterferien war es soweit. Meine Eltern, mein Bruder und ich sind mit dem Auto nach München zum Stadion gefahren. Ich war die ganze Fahrt ganz schön aufgeregt. Als erstes gab es eine Führung im Vereinsmuseum. Es war interessant, eine Menge über die Geschichte des Vereins, von den Anfängen bis zu den heutigen Erfolgen, und über die Bauentwicklung der Arena zu erfahren. Dazu gab es auch einen 15-minütigen Film. Das Schönste war aber, die ganzen Pokale mal live zu sehen.
Mit meinem Bruder und meinen Eltern ging es dann noch in den großen Megastore und den Paulaner Fantreff, wo wir uns stärkten. Dann kam das Allerbeste, eine VIP Stadion-Tour mit einem Guide- nur für meinen Dad und mich. Wir konnten die Atmosphäre der Allianz Arena exklusiv aus der Sicht der Mannschaft hautnah erleben. Allein der Blick in den Innenraum war super. Wir waren in den verschiedenen Blöcken im Ober-, Mittel- und Unterrang, Mixed Zone, im Logenbereich, im Business Club mit Ehrengastbereich und Tribüne, in der Mannschaftskabine, den Duschräumen und am Spielfeldrand. Wir konnten alles fotografieren. Der Guide stand uns Rede und Antwort.

Im Spielertunnel wurde extra die Einlaufmusik ( Bundesliga, Champions League) gespielt. Das musste natürlich gefilmt werden. Die Treppe runter und hoch zu gehen mit der Musik, war ein tolles Gefühl. Ich saß auf der Trainerbank, in den VIP Bereichen, wo unter anderem Frau Angela Merkel oder Herr Ulrich Hoeneß sitzen und ich saß in der Mannschaftskabine auf den Plätzen meiner Lieblingsspieler. Zum Abschluss dieser tollen zweistündigen Tour gab es noch ein Glas Sekt, Mineralwasser oder Orangensaft für uns. Ich fand diesen Tag sehr schön, denn ich konnte sehr viel Neues über den Verein erfahren und kann es nur weiter empfehlen, egal ob Fan oder nicht, es lohnt sich.

Von Tom Krüger
Klasse 9
Sekundarschule „LebenLernen“ Schneidlingen