Forscher präsentieren das erste Bild eines Schwarzen Loches

Eine revolutionäre Entdeckung machten weltweit Wissenschaftler, die zusammen am Event Horizon Telescope arbeiteten. Am 10.04.2019 wurde das erste Bild von einem Schwarzen Loch aufgenommen. Rokas Silinskas aus der Klasse 8a der „Europaschule“ Gymnasium Gommern berichtet.

Ein Schwarzes Loch. Foto: Pixabay

Sechs riesige Teleskope die zu einem Teleskopnetzwerk (Event Horizon Telescope) um den gesamten Globus errichtet wurden, haben Aufnahmen eines Schwarzen Loches ermöglicht.

Schwarze Löcher haben eine so hohe Anziehungskraft, dass sie sogar Licht verschlingen und kein Licht austreten lassen. Somit ist eine Aufnahme von einem Schwarzen Loch nicht direkt möglich, jedoch ist man in der Lage, den Schatten den es wirft, wahrzunehmen. Außerdem sieht man das Gas von Sternen, die gerade aufgesogen werden.

Ein weiteres Problem war, dass das Schwarze Loch, welches 4 Millionen Sonnenmassen schwer ist, 26.000 Lichtjahre von der Erde entfernt ist, dies ist ungefähr im Zentrum der Milchstraße. Mit einem herkömmlichen Teleskop lässt es sich nicht so weit ablichten lassen, da das Licht durch Kosmischen Staub verblasst. Also wurde ein Radioteleskop benutzt indem die davon erzeugten Radiowellen ausgewertet wurden.

 

Von Rokas Silinskas
Klasse: 8a
„Europaschule“ Gymnasium Gommern

Quelle: https://www.google.com.n/bild-schwarzes-loch