FSV 1895 Magdeburg – Spg.Gommern/Karith 8:1 (4:1) Überragender Sieg der Gommeraner Jungs

Trotz kalter äußeren Bedingungen auf dem Magdeburger Rasen gingen beide Mannschaften in den 20 Spieltag der Saison. Ein Spielbericht von Eric Napiontek aus der 8a der „Europaschule“ Gymnasium Gommern.

Fußball. Foto: Pixabay

Die Spielgemeinschaft übernahm von Beginn an die Initiative, hielt den Ball gut in den eigenen Reihen und erspielte sich die ein oder andere Möglichkeit, die aber zunächst ungenutzt blieben. Die Gastgeber aus Magdeburg dagegen konnten sich nur sehr sporadisch durch einige Konter in Szene setzen.

In der 10. Minute nach Handspiel der Gastgeber in linker Position war der spielerisch stark agierende Eric Napiontek mit einem sehenswerten Freistoß erfolgreich und erzielte den 0:1 Führungstreffer für die Gäste. Die Gommeraner Jungs wurden immer sicherer nach dem ersten Treffer und der FSV 1895 Magdeburg kämpfte, hatte aber spielerisch nicht viel entgegenzusetzen.

Schon 2 Minuten später, durch ein Fehlpass der Gastgeber, erzielte Collin Werban das 0:2. Dieses Tor stärkte den Gommeraner Rücken, aber auch die Gastgeber wurden durch dieses Tor aufgerüttelt. Die Magdeburger kamen jetzt dem Gommeraner Tor durch Konter auch öfters mal näher. Trotzdem ließ sich die Spielgemeinschaft das Spiel nicht aus der Hand nehmen und Sebastian Kuhle schoss das 0:3 durch einen klasse Pass in die Mitte von Pjotr Tuente in der 18 Minute. Welcher gleich 2 Minuten später das 0:4 erzielte.

Die Gommeraner Abwehr stand nach dem 0:4 sehr hoch, dadurch wurden Sie immer konteranfälliger, dies sahen die Gegner und schlugen direkt zu. Sie erzielten noch kurz vor der Halbzeit das 1:4 durch langen Ball aus der Abwehr. Nach der Halbzeitansprache durch die Trainer ging das Spiel wieder weiter. Beide Mannschaften gingen gestärkt auf den Platz. Dies merkten auch die Gommeraner Jungs daran, dass die Magdeburger sich mehr Chancen erspielen konnten, die aber nicht zum Erfolg führten.

Die Spielgemeinschaft kam aber wieder gut ins Spiel zurück und Pjotr Tuente schoss das 1:5 in der 46 Minute. 5 Minuten später erziele er dann gleich noch das 1:6. Durch klasse Eckball von Robert Apel auf den freistehenden Eric Napiontek, er versuchte den Ball reinzuköpfen, aber durch klasse Parade des Torhüters der Magdeburger ließ er den Ball abprallen. Die zweite Chance ließ sich Eric dann nicht nehmen und schoß das 1:7 in der 62. Spielminute. Den letzten Treffer des Spiels erzielte Pjotr Tuente nach einem überragendem Solo.

Insgesamt ein Spiel mit vielen schönen Toren für die letztlich doch deutlich überlegenen Gäste die Spielgemeinschaft Gommern/Karith.

Von Eric Napiontek
Klasse: 8a
„Europaschule“ Gymnasium Gommern