Graben und schaufeln, bis es schön ist

Viel Bewegung war am 6.4.2019 im Heidegarten zu verzeichnen, um die Grünflächen wieder hübsch zu machen. Felix Hünerbein aus der 8b  der „Europaschule“ Gymnasium Gommern war vor Ort.

Bei der Gartenarbeit haben viele mit angepackt. Foto: Pixabay

Um Neun Uhr trafen sich zahlreiche Schüler der Sekundarschule „Fritz Heike“, um den Garten zu verschönern und für den Sommer fit zu machen. Wer hatte, sollte Hacke, Schere, Harke und Schaufel mitbringen. 23 Jahre besteht der Heidegarten nun schon. Zweimal im Jahr ist es den vielen fleißigen Händen zu verdanken, dass man ihm sein Alter nicht an sieht.

Dass der Heidegarten auch in diesem Sommer wieder schön bleibt, freut vor allem den Bürgermeister Jens Hünerbein. „Es ist sehr erfreulich, dass dieses Jahr wieder Ein-Euro-Jobber bewilligt wurden. Zusammen mit den Sekundarschülern sorgen sie dafür, dass der Heidegarten so schön bleibt, wie er ist und die neu gepflanzten Heidepflanzen allesamt gut anwachsen werden“.

Im Herbst gibt es dann wieder einen Heidegarten-Einsatz. Dieser wird wahrscheinlich im Oktober stattfinden. „Wie immer ist jede Teilnahme willkommen, auch stundenweise. Wer kein Werkzeug mitbringen kann, findet auch Vorort welches“, kündigt Hünerbein an und hofft wieder auf großen Zuspruch. Denn sie haben sich eine Menge vorgenommen. „Wir wollen wieder Heidepflanzen nachpflanzen und außerdem die Schönheit des Gartens erhalten“.

Es steht also viel auf dem Plan, Hünerbein hofft auf viele zupackende Hände. Wer sich nicht körperlich betätigen kann, darf gerne spenden oder sich beispielsweise organisatorisch bei der Verpflegung beteiligen.
Dies ist bei der Stadtverwaltung Gommern telefonisch, unter der Nummer 039200/778912, anzumelden.

Von Felix Hünerbein
Klasse: 8b
„Europaschule“ Gymnasium Gommern