In Falkensee ist es toll

Hallo, ich bin Alicia und 10 Jahre alt. Ich habe mal in Falkensee gewohnt. In Falkensee wohnen fast 2.000 Menschen. Ich wohne schon 3 Jahre nicht mehr in Falkensee, weil meine Oma sich ihr Haus wegnehmen lassen hat. In diesen Augenblick dachten wir, dass wir auf der Straße sitzen. Aber dann fiel meiner Oma ein nach Halberstadt zu ziehen.
Als ich nach Falkensee gezogen bin, habe ich gedacht keiner mag mich. Die Stadt ist sehr sehr sauber. Anfangs habe ich geweint, aber nach zwei Monaten habe ich Freunde gefunden. Sie heißen Phiebi, Leonie, Meike und Lennox. Man kann da auch Vögel, Hunde und Autos hören. Da riecht es nach Vanille, Blumen und Pferdeäpfeln. Dort ging ich mal wieder reiten. Ich hatte fünf Pferde. Sie hießen Luna, Princess, Eric, Pascal und Leon. Danach bin ich wieder nach Hause gegangen und habe mich geduscht, weil meine Oma keine Pferde und Pferdehaare mag.
Mir ging es sehr schlecht, als wir unser Haus verloren haben. Der Umzug war anstrengend, weil meine Brüder sich immerzu geärgert haben. Gott sei Dank sind sie beim Einpacken eingeschlafen. Ich freue mich, wenn ich mal wieder nach Falkensee fahren kann. In Falkensee wohnen auch meine Onkel und Cousins.

Von Alicia Marie Grundmann, Klasse 4c, Grundschule „Goethe“, Halberstadt