Interview mit einer Kampfsportlerin

Matti: Wie heißen Sie?
Frau Fröse: Lou Chantal  Fröse

Matti: Welchen Kampfsport betreiben Sie als Hobby?
Frau Fröse: Ju-Jutsu.

Matti: Wie lange machen Sie diesen Sport schon?
Frau Fröse: Schon fast 9 Jahre.

Matti: Wie kamen Sie zu diesem Hobby?
Frau Fröse: Meine Schwester hatte in der Schule einen Selbstverteidigungskurs. Das hörte sich sehr interessant an.

Matti: Welchen Gürtel haben Sie?
Frau Fröse: Den blauen Gürtel.

Matti: Wie oft trainieren Sie?
Frau Fröse: 3-4 mal in der Woche.

Matti: Ist Ju-Jutsu Kampfsport nicht gefährlich?
Frau Fröse: An sich sind alle Sportarten auf ihre eigene Art und Weise gefährlich.

Matti: Welche Erfolge haben Sie schon erreicht?
Frau Fröse: Ich habe schon viele Erfolge gehabt. Aber mein größter Erfolg war der 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft 2015.

Matti: Würden Sie Ihre Kinder auch diesen Sport machen lassen?
Frau Fröse: Die Erlaubnis hätten sie auf jeden Fall. Sie sollen allerdings selbst entscheiden, welchen Hobbys sie nachgehen.

Ich bedanke mich für das Interview bei Ihnen. 

Von Matti Fischer, Klasse 4, Grundschule „Friedrich Loose“, Großmühlingen