Interview mit Gesundheitsförderin Frau Marion Richter

Die GS Klein Wanzleben hat mehrfach im Jahr die Gesundheitsförderin für das Projekt Klasse 2000 bei sich zu Besuch. Dort lernen sie Sachen wie zum Beispiel: Wie der Blutkreislauf funktioniert oder wie man sich fit hält. Mit Frau Richter macht das Lernen viel  Spaß. Deshalb haben wir sie interviewt.

SchmaZ-Reporterinnen: Macht Ihnen das Arbeiten in der Schule mit uns Kindern Spaß?
Frau Richter: Das macht mir sehr viel Spaß.

SchmaZ-Reporterinnen: Warum machen Sie diese Arbeit?
Frau Richter: Weil die  Kinder davon viel lernen können und das Projekt gut aufgebaut und durchdacht ist.

SchmaZ-Reporterinnen: Ist das für Sie cool?
Frau Richter: Ich finde das ganz cool. Die Ideen der Kinder sind so toll, dass ich als Erwachsener auch etwas davon lerne.

SchmaZ-Reporterinnen: Warum wissen Sie so viel darüber?
Frau Richter: Ich habe es auch gelernt und mich weiter gebildet.

SchmaZ-Reporterinnen: Warum machen Sie die Schule 2000?
Frau Richter: Das macht mir Spaß mit den Kindern und den Lehrern.

SchmaZ-Reporterinnen: Wann haben sie damit angefangen?
Frau Richter: Schon 2007.

SchmaZ-Reporterinnen: Wie sind sie dazu gekommen?
Frau Richter: Ich habe es gesehen und bei einer Weiterbildung kennengelernt.

SchmaZ-Reporterinnen: Wer finanziert das?
Frau Richter: Finanziert wird das über Paten und bei uns ist es der Verein Lions Club Oschersleben.

SchmaZ-Reporterinnen: Was machen sie beruflich?
Frau Richter: Ich arbeite im Krankenhaus in Magdeburg.

Von Ninette Haberland & Naja Ehrhardt, Klasse 4, Grundschule Klein Wanzleben