Zum Inhalt springen

Mit dem Thema Kinderrechte beschäftige sich die Schülerin Eleonora Reche aus der Heldenklasse 4b der Grundschule Stadtfeld im Zusammenhang mit einer Unterrichtseinheit im Oktober 2019.

Eleonora Reche liest im Pusteblume Buch über die Kinderechte, Foto Susanne Majewski

Bestimmt hast Du schon Mal etwas über Rechte gehört. Aber das hat nichts mit rechts oder links zu tun! Jeder Mensch hat Rechte. Die Menschenrechte. Aber haben Kinder eigentlich auch Rechte? Klar, haben Kinder Rechte. Für Kinder gelten die Kinderrechte, diese wurden 1989 von den Vereinten Nationen beschlossen. Denn Kinder haben z.B. das Recht auf Gesundheit und ärztliche Hilfe, ihre Meinung frei zu äußern. Es gibt auch die Rechte, dass keinem Kind Gewalt angetan wird, dass jedes Kind in die Schule gehen darf, dass jedes Kind bei seinen Eltern leben darf, dass jedes Kind spielen und in einer gesunden Umgebung leben kann…
Vor etwa 100 Jahren mussten auch in Deutschland Kinder noch auf Äckern oder auch Fabriken arbeiten. Aber werden die Kinderrechte heute eingehalten? Nein! Nicht immer. Leider gibt es auch heutzutage Länder, in denen die Rechte keine Rolle spielen. Dort verdienen die Eltern zum Beispiel nicht genug Geld. Und das ist schlimm! So müssen einige Kinder schon selber arbeiten. Darum müssen wir etwas dagegen unternehmen, damit Kinder sich ernähren können und in die Schule gehen dürfen und nicht geschlagen werden. Es gibt nämlich viel zu viele Kinder, die an Hungersnot leiden. Ich wünsche mir, dass die Kinderrechte in Zukunft immer und überall eingehalten werden, damit kein Kind leiden muss. Bitte helfen sie den Kindern.

Von Eleonora Reche
Klasse: 4b
Grundschule Stadtfeld