Zum Inhalt springen

Das Medienmobil der Medienanstalt Sachsen-Anhalt stand vom 24.2 bis 28.2. 2020 vor der Tür der Grundschule „Dr Wilhelm Schmidt“ in Harsleben. Große Aufregung herrschte in der Klasse 4. Eine Projektwoche zum Thema Medien stand auf dem Programm.

In dieser Woche schlüpften wir in die Filmwelt. Am ersten Tag stellten sich alle beteiligten Personen als Drehteam gegenseitig vor, danach ging es dann los. Ganz wichtig war die Kamera. Wir lernten, wie man sie bedient und aus welchen verschiedenen Perspektiven man filmen kann. Am Dienstag wurde dann das Drehbuch geschrieben. Aus den vielen Ideen mussten wir fünf spannende und lustige Ereignisse für den Dreh auswählen. Kostüme und Requisiten aussuchen war Hausaufgabe. Das war natürlich für manche Familien eine Herausforderung, denn Mittwoch war schon Drehtag. Da musste alles vorbereitet sein.

Am Mittwoch schlüpfte jeder in seiner Rolle, die Requisiten wurden in Szene gesetzt und wir legten los - hinter der Kamera wie auch davor. Film ab hieß es ist da. Jeder wusste was er zu tun hatte. Am Donnerstag wurde der Filmdreh beendet und dann ging es ans Schneiden, denn nicht jeder Dreh war filmtauglich. Am Freitag wussten alle, heute ist der große Tag. Die Filme mussten im Kasten sein, der letzte Projekttag war angesagt. Es wurde geschnitten, die Musik wurde ausgesucht und unterlegt. Dann kam der große Moment. Die Filme waren einen Lachflash. Die Premiere war super, das Ergebnis einer ganzen Woche Arbeit war zu sehen. Wir waren stolz und zufrieden. Die Projektwoche hat sich gelohnt und war ein voller Erfolg. Wir möchten uns für die Organisation und die Hilfe und Unterstützung durch die Mitarbeiter des Medienmobils recht herzlich bedanken.

Ein Artikel der Schülerinnen und Schüler der Klasse 4
Grundschule „Dr.W.Schmidt“ Wegeleben, Außenstelle Harsleben