Mein Blogbeitrag

Tastatur

Ihr habt euch entschieden, einen Blogbeitrag zu erstellen. Das finden wir super! Damit ihr nicht vor Schreck davonlauft, wenn ihr euch zum ersten Mal in unserem Content Management System (so heißt das Werkzeug, mit dem auch Laien auf einer Website Artikel veröffentlichen können) angemeldet habt, geben wir euch hier eine kleine Anleitung, wie ihr einen Artikel erstellt.

Euer Lehrer müsste an seine E-Mail-Adresse die Login-Daten bekommen haben. Im Hauptmenü befindet sich der Login. Dort den Benutzernamen und das Kennwort eingeben und schon seid ihr im Backstage-Bereich der SchmaZ-digital-Website. So geht es nun weiter:
Auf der linken Seite findet ihr unter „Beiträge“ den Unterpunkt „Erstellen“. Diesen müsst ihr anklicken und es öffnet sich ein leerer Artikel. Ganz oben ist eine Zeile, in die die Überschrift reinkommt, ein Stück weiter unten ist ein großes, weißes Feld, in das ihr euren Artikel einfügt. Schaut euch den Screenshot an.

Beitrag erstellen

Wenn ihr euren Text reinkopiert habt, könnt ihr ein Bild reinladen. Das geht über den Button „Dateien hinzufügen“ oberhalb des Textfeldes.

Dateien hinzufuegen

Dann öffnet sich die Mediathek, über den linken Reiter „Dateien hochladen“ könnt ihr neue Fotos hochladen von eurer Festplatte oder einem USB-Stick. Dann hakt ihr das Bild an, das ihr in den Beitrag einfügen wollt und gebt ihm noch eine Größe mit – rechts im Menü kann man eine Größe voreinstellen.

Mediathek

Wenn das Bild im Artikel ist, kann man es mit der Maus noch an die gewünschte Stelle schieben. Ansonsten wird es da eingebaut, wo sich der Cursor im Text befindet, wenn man auf „Dateien hinzufügen“ klickt.

Klickt man mit der Maus auf das Bild, kann man das Bild noch anordnen: links, rechts, zentriert. Das bezieht sich dann auf den Textfluss. Voreingestellt ist, dass der Text am unteren rechten Ende des Bildes anfängt, was meist nicht schön aussieht.

Wichtig ist, dass Angaben zum Bild vorhanden sind. Das heißt, es muss vermerkt sein wer das Bild geschossen hat und am besten auch eine kleine Beschreibung, was auf dem Bild zu sehen ist.

Jetzt geht es darum, Text zu formatieren. In der Leiste über dem Textfeld befinden sich mehrere Symbole, wenn man auf das letzte in der Reihe klickt, öffnet sich noch eine weitere Werkzeugleiste. Man kann den Text fetten (B), kursiv setzen (I), durchstreichen, Aufzählungspunkte einfügen, den Text linksbündig, rechtsbündig und zentriert setzen, einen Link einfügen und diesen auch wieder rauslöschen. Die weitere Werkzeugleiste bietet folgende Möglichkeiten: Textgröße ändern (Absatz, Überschrift 1 bis 6), Text unterstreichen, Blocksatz, Textfarbe ändern, Text einfügen… (siehe Screenshot mit Beispieltext)

Texteditor

Ihr könnt auch Links in den Text einbauen. Einfach den zu verlinkenden Text markieren, auf die Büroklammer klicken und die Webadresse eingeben. Es empfiehlt sich bei einer Verlinkung auf eine externe Seite, dass sich ein neues Fenster öffnet. Hier also einen Haken setzen.

Kategorien

Nun seid ihr schon fast fertig. Vergesst nicht euren Namen anzugeben, die Klasse, in die ihr geht und die Schule, die ihr besucht. Jetzt schaut ihr euch die rechte Navigationsleiste an. Hier wählt ihr die Kategorie, in der euer Beitrag veröffentlicht werden soll: „SchmaZ junior“(3. +4. Klasse) oder „SchmaZ“ (8. + 9. Klasse). Dann vergebt ihr Schlagworte, damit euer Text besser auffindbar ist, und fügt ein Beitragsbild ein, wenn ihr auf der Blogübersichtsseite (wenn man auf den Blog geht, ohne einen Beitrag anzuwählen) ein Bild haben möchtet, ansonsten steht da nur euer Text.

Anschließend klickt ihr in der rechten Navigation auf speichern und auf den Button „Zur Revision vorlegen“. Dann wissen wir, dass euer Artikel fertig ist. Wir prüfen ihn und veröffentlichen ihn dann auf dem Blog. Manchmal sieht der Artikel in diesem Textfeld etwas anders aus als später auf der Website. Das könnt ihr überprüfen, wenn ihr auf „Vorschau der Änderungen“ klickt. Dann könnt ihr noch ein paar Sachen anpassen. Geschafft! Nun könnt ihr verfolgen, was mit dem Beitrag passiert und euch die Ergebnisse auf euren Arbeitsblättern notieren.

 

Und hier kommt noch ein rechtlicher Hinweis an eure Lehrer:

Sie sind persönlich für alle eingestellten Inhalte verantwortlich. Bitte achten Sie darauf den Namen des Schülers, seine Klasse und die Schule mit anzugeben. Es dürfen nur solche Inhalte eingestellt werden, die nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Insbesondere ist dafür Sorge zu tragen, dass die Inhalte nicht gegen Rechte Dritter, wie deren Persönlichkeitsrechte, verstoßen. Auch dürfen nur Inhalte eingestellt werden, an denen Sie die urheberrechtlichen Nutzungsrechte haben. Die Magdeburger Verlags- und Druckhaus GmbH ist jederzeit berechtigt, Inhalte zu löschen, wenn sie der Ansicht ist, dass diese gegen die hier aufgestellten Grundsätze verstoßen.

Autor: Stefanie Goebel