Mein Griechenland

Hallo, ich bin Panajiotis und ich komme aus Griechenland. Ich möchte euch mein Heimatland ein bisschen vorstellen.

Griechenland ist ein schönes Land, aber die Menschen sind ein bisschen unhöflich. Die Schule fängt dort am 1. September an. Die Sommerferien dauern drei Monate. Im Unterricht benötigen wir kein Sportzeug. Wenn wir Sport haben, brauchen wir nur Sportschuhe und dann geht es raus zum Laufen. Die erste Pause ist fünf Minuten lang, die zweite Pause ist eine Stunde lang und die dritte wieder nur fünf Minuten.

Athen ist eine große Stadt. Aber dort gibt es keine Straßenbahn wie in Halberstadt. Da fährt die Bahn unter der Erde. In Griechenland nimmt kaum jemand ein Fahrrad. Entweder man geht zu Fuß oder man nimmt den Bus.

Das Essen in Griechenland finde ich viel leckerer als hier. Es gibt z. B. tolle Soßen oder auch Tzatziki mit Fleisch und Brot. Das liebe ich.

Griechenland liegt in einer anderen Zeitzone. Wenn es hier 8:00 Uhr ist es in Athen 9:00 Uhr. Ich musste mich also ganz schön umgewöhnen nach meinem Umzug nach Halberstadt.

Von Panajiotis Nastas, Klasse 4c, Grundschule „Goethe“, Halberstadt