Meine Delfinsafari

Ich möchte euch über meine Delfinsafari in Hurghada, das liegt in Ägypten, berichten. Es hat sehr viel Spaß gemacht und es war sehr aufregend. Wir mussten um 6 Uhr aufstehen und zum Boot laufen. Dort war es sehr kalt. Es lagen Decken auf den Stühlen und Kannen mit leckerem Tee standen bereit. Dann sind wir losgefahren und ich habe den Sonnenaufgang gesehen. Nach zwei Stunden kamen wir an ein Korallenriff. Dort habe ich geschnorchelt und ich habe eine Meeresschildkröte gesehen. Die war echt niedlich. Es war so schön bunt überall. Dann sind wir weitergefahren. Nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir endlich die Delfine getroffen. Eine Gruppe von Delfinen nennt man eine Schule. Kinder durften nicht ins Wasser, weil zwei Strömungen aufeinander trafen. Ich konnte viele Fotos machen. Eine Frau wurde sogar von einer Feuerqualle berührt und das tut weh wie Feuer. Dann gab es Essen. Das war lecker. Es war der schönste Urlaub der Welt.

Von Frida Menzel (9 Jahre alt), Klasse 4c, Grundschule „Goethe“, Halberstadt