Meine Lieblingsinsel

Meine Lieblingsinsel liegt in Griechenland, im Ägäischen Meer, und heißt Kos. Seit 2011 fliegen wir jedes Jahr auf diese wunderschöne Insel. Man fliegt ungefähr dreieinhalb Stunden nach Kos. Die Insel ist 42 km lang und 10 km breit. An der schmalsten Stelle kann man rechts und links das Meer sehen. Auf Kos wurde 460 v.Chr. der „Vater der modernen Medizin“ geboren – Hippokrates.

| Foto: privat

 

Ich mag diese Insel, weil es unglaublich tolle Strände gibt und wir manchmal ganz alleine sind.

Ich liebe es, mit Mama Muscheln zu sammeln und mit Papa in die Wellen zu springen, vor allem, wenn die Wellen ganz hoch sind.

| Foto: privat

| Foto: privat

Kos hat eine schöne Stadt mit einem Hafen und einer Festung.

 

Außerdem hat Kos ein kleines Bergdorf, Zia.
Dort gibt es viele alte Häuser, in die man auch reingehen und ansehen darf. Es ist sehr interessant zu sehen, wie die Griechen früher gewohnt haben und heute noch wohnen.
Man kann dort auch Lebensmittel und Kräuter von ihnen kaufen.

| Foto: privat

| Foto: privat

Die Menschen auf Kos sind sehr nett.

Besonders mag ich Savas (der immer „Bravo“ zu mir sagt, wenn ich neue griechische Wörter gelernt habe), Evita, Aliki (die mich immer „Kukla mu“ – mein Püppchen oder „Anny mu“ – meine Anny nennt), Pandelis (der auch in einer Band spielt), Katharina und Anastasia (die mein Spätzchen zu mir sagt), die in dem Neptun Hotel arbeiten und sich jedes Jahr freuen, uns wieder zu sehen.

Wir haben sogar eine Lieblingsstelle am Strand unter einer alten Zypresse

| Foto: privat

| Foto: privat

| Foto: privat

und gehen fast immer in der TamTam Bar Mittagessen.

Dort arbeitet Erika, Erika mag ich auch sehr dolle.

In der Tam Tam ist es sehr gemütlich, es gibt einen Spielplatz und einen Kramladen, wo alles selbst gemacht ist, Schmuck, Klamotten, Taschen und Tassen.

| Foto: privat

| Foto: privat

| Foto: privat

| Foto: privat

| Foto: privat

| Foto: privat

| Foto: privat

| Foto: privat

Das Essen ist unglaublich lecker, egal, wo man auf der Insel ist.

Manchmal fahren wir stundenlang über die Insel, und finden immer wieder was Neues, z.B. Plaka dort sind ganz viele Pfaue, Schildkröten und freche Katzen.

 

Letztes Jahr haben wir sogar mehrere Seebeben erlebt.

Ich freue mich schon auf den nächsten Urlaub in Kos…mal sehen, was wir diesmal entdecken.

 

 

 

 

 

| Foto: privat

 

 

 

 

 

 

 

Von Anny Müller, Klasse 4a, Grundschule Albert Klaus Badersleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.