Moped/Motorradkult aus der DDR

| Foto: Jenny Krietsch

Man sieht sie immer noch auf unseren Straßen: Die guten alten Mopeds/Motorräder aus DDR-Zeiten. Derzeitig  erleben Schwalbe, S51 (Simi) und Co. einen regelrechten Kult unter den Jugendlichen. Aber warum ist das so?

Viele glaubten, dass die DDR-Mopeds und Motorräder längst vergessen sind. So ist es aber nicht. Heute gibt es immer noch viele Anhänger, die diese sammeln und natürlich auch fahren. Heiß begehrt in unserer Gesellschaft sind z.B. Schwalbe und natürlich die S51. Gerade bei den Jugendlichen liegt derzeitig die S51 mit ihrem schnittigen, sportlichen Stil, voll im Trend. Hier können sie auch mit ihren Eltern selbst noch herumbasteln, Schrauben und reparieren.  Aus alt mach neu ist die Devise.

Auch heute noch bieten Händler Original Ersatzteile an, die das Herz eines jedes Hobby-Schraubers höher schlagen lassen. In vielen Städten unseres Landes finden jährlich Motorrad- bzw. Oldtimertreffen statt, die sehr gut besucht sind. Dort werden alte Mopeds, Motorräder und ähnliches ausgestellt. Die besten werden prämiert.

Hoffen wir, dass dieser Kult noch lange anhält.

Von Jenny Krietsch, Klasse 8/2, Dr.-Carl-Hermann-Gymnasium, Schönebeck