Parken in Wernigerode

Cedrik Schröder, 8. Klasse des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums in Wernigerode, hat sich die Parkplatzsituation in seiner Heimat genauer angesehen.

Ein voller Parkplatz ist keine Seltenheit. Foto: Pixabay

In der Innenstadt von Wernigerode stehen rund 750 Stellflächen zur Verfügung. Dazu zählen Parken mit Parkuhr und Parkschein und Mischformen und das Parken mit Bewohnerparkausweisen. Dieser kostet jährlich 30,70 Euro.

Parkplätze in Wernigerode und deren Kosten :

  1. Wernigerode Hauptbahnhof – 35 Parkplätze
    Preis: 1 Euro für 2 Stunden
  2. Pfarrstraße – 60 Parkplätze
    Preis: 2 Euro für 2 Stunden
  3. Feldstraße – 100 Parkplätze
    Preis: 1 Euro für 2 Stunden
  4. Anger/Schloss – 240 Parkplätze
    Preis: 1 Euro für 2 Stunden
  5. Altstadt – 452 Parkplätze
    Preis: 2 Euro für 2 Stunden
  6. Am Katzenteich – 410 Parkplätze
    Preis: 1 Euro für 2 Stunden
  7. Hotel Weißer Hirsch – nur für Gäste des Hauses
  8. Unter den Zindeln – 180 Parkplätze
    Preis: 2 Euro für 2 Stunden
  9. Hotel Gothisches Haus – nur für Gäste des Hauses
  10. Marktplatz/Schöne Ecke – 85 Parkplätze
    Preis: 1 Euro für 2 Stunden
  11. Westertorbahnhof – 70 Parkplätze
    Preis: 2 Euro für 2 Stunden

In der letzten Zeit hat sich die Parkplatzsituation in Wernigerode dramatisch zugespitzt. Gut 200 Stellflächen in Wernigerode fallen ab dem 1.Juli.2019 auf dem Ochsenteichgelände weg, weil die Harzer Schmalspurbahnen GmbH einen Großteil des Areals von der Stadt abgekauft hat, um dort für über 10 Millionen Euro eine gläserne Werkstatt für die Wartung der historischen Lokomotiven zu errichten. Dort parken größtenteils Bedienstete aus der Wernigeröder Innenstadt. Als Alternativparkplatz stehen Stellflächen in der Feldstraße zur Verfügung.

Nun sollen auch den Gästen in Wernigerode Parkplätze gestrichen werden. Viele Vermieter befürchten, dass dadurch die Urlauberzahlen zurückgehen. Jeder Vermieter kann aber eine Sonderparkgenehmigung beantragen, der für den Anger, den Katzenteich oder die Feldstraße gilt.
Ich hoffe,dass die Stadt Wernigerode und die Vermieter in der nächsten Zeit eine für alle vernünftige Lösung finden werden und alles dann wieder entspannt abläuft.

Von Cedrik Schröder
Klasse: 8a
Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode

Quellen:

  • https://www.wernigerode-tourismus.de
  • https://www.volksstimme.de/lokal/wernigerode/bauprojekt-dauerparker https://www.volksstimme.de/ferienwohnungen-wernigerode-streicht-gaeste- parkplaetze