Skip to content

ÖSA Versicherungen

Für viele junge Menschen ist der Beruf des Journalisten immer noch ein Traumberuf. Deshalb ist es für sie spannend, wenn sie als Schüler bereits bei einer „richtigen“ Zeitung reinschnuppern und selbst ausprobieren können, Texte zu schreiben und Interviews zu führen.

Die Mädchen und Jungen lernen dabei noch etwas ganz Entscheidendes: Informationen zu sammeln, zu wichten und zu bewerten, auch kritisch nachzufragen. Sie sammeln Erfahrungen, um sich in der heutigen Informationsflut von richtigen und gefälschten Fakten zurechtzufinden. Je besser sie es verstehen, mit Fakten umzugehen, desto leichter werden sie Fake-News erkennen. Und so kann das Medienprojekt den eigenen Umgang der Heranwachsenden mit sozialen Netzwerken schärfen. Zugleich werden die jungen SchmaZ-Reporter und -Redakteure neben dem Spaß auch merken, dass guter Journalismus Anstrengung und Sorgfalt voraussetzt. Das gilt für die gedruckte Zeitung ebenso wie für digitale Medien.

Wir bieten interessierten Schülern unter anderem eine journalistische Recherche zu den Themen Feuerwehren, Brandschutz und Verkehrssicherheit ein, die von der ÖSA als gemeinnützig ausgerichtetem Unternehmen besonders gefördert werden. Als Unternehmen in und für Sachsen-Anhalt tragen wir gern bei Projekten wie SchmaZ dazu bei, dass die jungen Landesbewohner als Erwachsene klug, kritisch und verantwortungsvoll die Gesellschaft gestalten können.

Ihr Ansprechpartner:
Andreas Illies
Tel.: (0391) 7367 236
E-Mail: andreas.illies@oesa.de

SchmaZ-Themen der ÖSA Versicherungen im Projektjahr 2019/2020

Workshop: Wie wird ein Videospot gedreht?

Wer hat Lust einen eigenen Videospot zu drehen? Gemeinsam mit der ÖSA und Filmprofis entwickeln die Schüler bei diesem Workshop eine Filmidee und setzen sie direkt um. Interviews in der Fußgängerpassage, professioneller Umgang mit der Videokamera und der korrekte Schnitt des Materials bringen den Schülern moderne Berichterstattung ein Stück näher.

  • Dauer: etwa 3 Stunden
  • Ort: Magdeburg, Am Alten Theater 7 - für auswärtige Schüler ist die Übernahme von Fahrtkosten für öffentliche Verkehrsmittel möglich
  • Termin: 12. März 2020 - 12 Schüler vormittags/12 Schüler nachmittags

Kfz-Fahrsicherheitstraining: Wie fahren Sie sicher?

Notbremsung, Ausweichen, Kurventraining - das und noch mehr lernen junge Autofahrerinnen und - fahrer beim ÖSA-Fahrsicherheitstraining. Das ÖSA-Fahrsicherheitstraining ist eine wertvolle Lektion, für junge Fahranfänger, die nicht nur für die Gefahren des Straßenverkehrs sensibilisiert, sondern ihnen auch zeigt, wie sie darauf reagieren können.

Wir suchen neugierige SchmaZ-Reporter die Lust haben, dabei zu sein und eine Reportage über das Fahrsicherheitstraining am Harzring zu schreiben. Fahrlehrer, Mitarbeiter der ÖSA und Teilnehmer des Trainings stehen den jungen Reportern vor Ort für Interviews zur Verfügung.

  • Ort: Reinstedt/Harzring - für auswärtige Schüler ist die Übernahme von Fahrtkosten für öffentliche Verkehrsmittel möglich
  • Termin: Termin: 14. März 2020 - für maximal 5 Schüler

Wo brennt es? Besuch am Institut für Brand- und Katastrophenschutz Heyrothsberge

Einsatzstichwort: „Wohnungsbrand am Hubert-Lux-Platz 1, Heyrothsberge. Ein Kind wird vermisst …“ Was passiert, nachdem so ein Notruf abgesetzt wird?

Wir ermöglichen den SchmaZ-Reportern einen intensiven Blick hinter die Kulissen am Institut für Brand- und Katastrophenschutz Heyrothsberge.

  • Ort: Heyrothsberge/IBK - für auswärtige Schüler ist die Übernahme von Fahrtkosten für öffentliche Verkehrsmittel möglich
  • Termin: 2. April 2020 - für maximal 15 Schüler

Thema anmelden (Nur für eingeloggte Lehrer sichtbar)

Zur Information: Zurzeit sind keine Themenanmeldungen möglich. Das Anmeldeformular für das Projektjahr 2019/2020 wird im Dezember 2019 freigeschaltet.