Schüler bei der Buchmesse in Leipzig

Die Leipziger Buchmesse lockt jährlich tausende Besucher in die Messehallen. Auch die Klasse 8c der „Europaschule“ Gymnasium Gommern war dort. Die Schülerin Anna-Maria Kubitschek berichtet über den Klassenausflug. 

Auf der Leipziger Buchmesse lässt es sich gut stöbern. Foto: Pixabay

Am 21.03.2019 fand die jährliche Buchmesse in Leipzig statt. Die Schüler und Schülerinnen der neunten Klassen der Europaschule Gymnasium Gommern waren mit den Lehrerinnen der Fachschaft Deutsch Frau Lux, Frau Kirstein-Raasch und Frau Götze dabei. Es war ein sehr aufregender und schöner Tag für sie.
Sie hatten die ersten beiden Stunden noch Unterricht, aber dann gingen sie gemeinsam zur Buswendeschleife. Von dort aus fuhren sie mit dem Bus nach Leipzig. Da es eine lange Fahrt bis nach Leipzig ist, kamen sie gegen 12:00 Uhr vor Ort an.

Der Eintritt zur Messe kostete 9,50 € und die Fahrtkosten betrugen ca. 11,50 €. Der Besuch war von 12:30 Uhr bis 16:30 Uhr geplant. Tschechien war das diesjährige Gastland der Messe, wovon 55 Autoren und 70 Neuerscheinungen auf die Besucher warteten. Die Buchmesse fand wie jedes Jahr in den Messehallen 2, 3, 4, 5, der Glashalle und dem Congress Center Leipzig statt.

Die Schüler konnten sich Stände anschauen oder sich Vorträge anhören. Die meisten fanden es sehr interessant und hatten Spaß. So verging aber die Zeit leider auch ziemlich schnell, sodass der Messebesuch bald zu Ende war. Die Schüler kamen erschöpft gegen 18:25 Uhr mit neuen, schönen Eindrücken in Gommern an. Von dort aus konnten sie dann direkt den Heimweg antreten.

Von Anna-Maria Kubitschek
Klasse: 8c
„Europaschule“ Gymnasium Gommern