Zum Inhalt springen

Ist die Einführung einer Einsatzpauschale eine mögliche Lösung für das Problem der Unterbesetzung? Ein Artikel von Bennet Feldheim, Klasse 9, Sekundarschule „LebenLernen“ Schneidlingen.

Weiterlesen

Hannes Götze aus der Klasse 8c der „Europaschule“ Gymnasium Gommern führte ein Interview mit dem stellvertretenden Leiter der Ortsfeuerwehr Leitzkau, Stefan Götze. Es geht um die Arbeit bei der Feuerwehr, um gesellschaftliche Verpflichtungen und um Notsituationen.

Weiterlesen

Feuerwehrmann Tag und Nacht | Wir waren am 24.02.2017 auf der Feuerwache Süd in Magdeburg. Dort hat Herr Kenklies, ein leibhaftiger Feuerwehrmann, uns um die Wache geführt und unsere Fragen zum Feuerwehralltag beantwortet. SchmaZ-Reporter: Wie sieht ein ganz normaler Wachalltag aus? Herr Kenklies: Ein normaler Wachalltag beginnt um 6.45 Uhr morgens und endet um 6.45  Uhr…

Weiterlesen

„Die Feuerwehr ist für mich eine große Familie.“ In einem Interview beantwortete mir der Ortswehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Zerbst/Anhalt Steffen Schneider einige Fragen über die Feuerwehr, aber auch über sich selbst. Lena Becker: Wie lange sind Sie schon bei der Freiwilligen Feuerwehr Zerbst/Anhalt? Wie sind Sie dazu gekommen? Herr Schneider: Ich bin seit dem 26.03.1993…

Weiterlesen

Am 7.08.2016 traf sich die Jugendfeuerwehr Hordorf zu einem Ausflug zum Kiez Arendsee. Mit vielen anderen Jugendfeuerwehren aus dem Bördekreis starteten die Hordorfer vom Busbahnhof in Oschersleben. Nach zwei Stunden Fahrt und einem ausgiebigen Mittagessen ging es zum Bowlen und danach zum Baden in den Arendsee. Anschließend fand ein Spaßwettkampf statt. Die Hordorfer belegten einen…

Weiterlesen

Als ich am 13.2.2017 gegen 13:50 Uhr meine Großeltern besuchen wollte, hörte ich plötzlich eine Sirene von der Feuerwehr. Ein Alarm wurde bei der Feuerwehr gemeldet, in der Röderhofer Straße. Die Wohnung im Dachgeschoss hat gebrannt. Mehrere Truppen der Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz, denn es hieß „Beeilung“! Die ganze Straße wurde durch die…

Weiterlesen