Zum Inhalt springen

Vegetarisch lecker essen – Geht das?

Diese Frage stellten wir uns zu Hause auch und starteten das Experiment, fünf Tage die Woche Fleischfrei essen.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für dieses Experiment ist, dass an Wochenenden alles an Fleisch und Wurst aufgebraucht wird was da ist. Damit niemand in Versuchung gerät, sich einfach mal ein Wurstbrot oder der sonstigen zu machen. Außerdem sollte genau im Voraus geklärt werden ob man Pflanzliche Fleischersatzprodukte kauft oder wirklich sagt wir ernähren uns vegetarisch, also brauchen wir auch keine Ersatzprodukte. Aber kommen wir nun zu den Vorteilen die es gibt, wenn man sich Vegetarisch ernährt.
Also zum ersten kann man Wöchentlich eine kleine Summe Geld sparen und zum zweiten hat man meist keinen so großen Aufwand seine Gerichte zuzubereiten.

Am ersten Tag bevor das Experiment angefangen hat suchten wir erstmal im Internet und in gewissen Kochbüchern nach Gerichten, wo für wir am Montag gleich einkaufen waren.
Wir kauften erstmal sehr viele Dinge die man für einen Salat benutzen kann, also Tomaten, Gurken, Eisbergsalat und sonstiges. Außerdem haben wir noch einiges an Käse und Brotaufstrichen gekauft. Dann bereiteten wir zuhause das Mittagessen vor. Es gab einen Salat und dazu einen Flammenkuchen, halt nur ohne Fleisch. So ging das dann die ganze Woche lang aber natürlich mit verschiedenen Gerichten, wie zum Beispiel Ofenkartoffel, überbackene Brote und Nudeln. Aber ich muss trotzdem sagen, dass es mir relativ schwer viel komplett auf Wurst und Fleisch zu verzichten. Dass die zweite Woche dann viel angenehmer für mich war.
Mein Fazit aus der ganzen Sache ist, dass der Verzicht auf Fleisch für ein paar Tage gar nicht so verkehrt ist. Da man sich nach einer Mahlzeit nicht so schlapp fühlt und außerdem tut man damit auch noch was Gutes für die Umwelt.

Von Ian Hirsch
Klasse: 8c
„Europaschule“ Gymnasium Gommern