Was passiert eigentlich mit unserem Abwasser?

Jeder spült die Toiletten und wäscht sich die Hände. Aber hat sich schon einmal einer von euch gefragt, was mit dem Wasser, was ihr wegspült, passiert? Dies kann ich euch in diesem Bericht erklären, da ich die Möglichkeit hatte, mit ein paar anderen Schülern das Abwasserpumpwerk-Nord zu besichtigen.

Zuerst wurden wir vom Mitarbeiter Herr Hauptmann freundlich begrüßt und belehrt, dann ging es in das Gebäude. Dort wurde uns der Rechen erklärt, der Rechen hält den groben Dreck und andere Verschmutzungen zurück. Danach gingen wir auf einer Treppe 23-25 Meter in die Tiefe. Als wir am Schaltraum vorbeikamen, der direkt auf dem Weg lag, wurden uns dort die Schaltanlagen gezeigt. Es ging weiter zu den Pumpen, dort standen zwei große und zwei kleine Pumpen. Uns wurde auch gesagt, dass das Abwasser erst einmal zwischengespeichert wird, dann wird es mit Hilfe der Pumpen nach Gerwisch ins Klärwerk gepumpt. Und dann ging es auch schon weiter in einen ca. 650 Meter langen Tunnel, der unter der Stromelbe langführt. Am Ende kletterten alle mit einer Leiter aus dem Tunnel. Draußen konnten wir auch schon das Klärwerk sehen. Leider konnten wir nicht in das Klärwerk gehen und gucken, was dort passiert. Vielleicht gibt es ja mal eine Gelegenheit dafür.

Von Jonas Radt, Klasse 8, Sekundarschule LebenLernen Magdeburg