Wie der „Underdog“ der „Übermacht“ die Macht entnommen hat…

Die Philadelphia Eagles gewannen überraschend den Super Bowl LII gegen die favorisierten New England Patriots. Hier ein Rückblick zum Spektakel.

Spielende Eagles-Fans überall auf der Welt zelebrierten den überraschenden Sieg gegen die New England Patriots und dabei sangen sie „Fly Eagles Fly!“. In den sozialen Netzwerken wurde diskutiert, was mit den starken Patriots um Tom Brady, dem Quarterback der Patriots, passiert ist und was der ausschlaggebende Grund für das Versagen der Patriots, die vor dem Spiel „Übermacht“ genannt wurden, war.

Endspiel bei -20 Grad

Der Super Bowl LII oder 52 war das Endspiel in der NFL (National Football League). Zwischen dem Gewinner der AFC (American Football Conference), den New England Patriots und dem Sieger der NFC (National Football Conference), den Philadelphia Eagles. Gespielt wurde am 4. Februar 2018 um 17:30 Ortszeit (MEZ: 0:30 Uhr, 5. Feb. 2018) im 2016 neu gebauten U.S. Bank Stadium in Minneapolis/Minnesoata.

Am dem Tag betrug die Temperatur fast -20 C°, jedoch ist das Stadium mit einem Dach ausgestattet. Die Nationalhymne wurde von Pink gesungen. Justin Timberlake übernahm die Halbzeitshow. Am Ende sahen über 70.000 Besucher das Spiel im Stadion und über 100 Millionen Zuschauer live im TV.

Die Offensiv-Schlacht beginnt

Nach den ersten Angriffen beider Teams, die jeweils zu einem Field Goal (3 Punkte) führten, hatte es den Anschein, als stünde die Defensive recht solide. Zwei Minuten vor Ende des ersten Viertels gelangte Wide Receiver Alshon Jeffery nach Pass von Nick Foles der erste Touchdown (6 Punkte) des Spiels und für die Eagles, die diese Führung bis ins vierte Viertel nicht mehr abgeben sollten.

Durch ein aggressives Playcalling und variablem Angriffspiel brachten die Eagles um Quarterback Nick Foles und Headcoach Doug Pederson 22 Punkte auf die Anzeigetafel. Am Ende der Halbzeit fing Nick Foles, der eigentlich ein Passgeber ist, einen Pass in der Endzone vom Tight End Trey Burton. Ergebnis: Touchdown! Dieser Trick-Spielzug, der „Philly Special“ genannt wird, geht in die Geschichte des Super Bowl ein.

Die Patriots vergaben dagegen ein Field Goal, konnten somit nur zwölf Punkte erzielen. Sie verloren ihren Wide Receiver Brandin Cooks, der nach einem harten Tackle von Malcolm Jenkins, wegen einer Gehirnerschütterung das Spiel verlassen musste. Star Tight End Rob Gronkowski war in den ersten zwei Vierteln ungewöhnlich unauffällig und wurde zunächst von der Eagles Defensive fast aus dem Spiel genommen. Halbzeitstand: 12:22 für die Eagles

Spektakuläre Halbzeitshow

Justin Timberlake performte in diesem Super Bowl, wie 2001 und 2004 in der Halbzeitshow.  Er sang 11 Songs und der Höhepunkt dieser Show war eine Hommage an Prince, welcher 2016 verstarb. Neu an der Show war, dass nicht mit Pyrotechnik gearbeitet wurde, sondern mit Lichteffekten, Lasershow und Videoprojektionen. Insgesamt haben ca. 106 Millionen Zuschauer die Halbzeitshow im TV gesehen.

Patriots kommen mit Schwung in die 2.Halbzeit

Nach der Pause starteten die Patriots die Aufholjagd. Rob Gronkowski und Chris Hogan kamen auch ins Spiel rein und fingen die Pässe in der Endzone. Aber die Eagles antworteten mit einem Touchdown von Running Back Corey Clement. Das Laufspiel der Patriots versuchte die Eagles-Verteidigung zu unterbinden und Tom Brady zum Passen zu bringen, was gefährlich ist. Die erste Führung der Patriots gelang durch Rob Gronkowki, der den Football in der Endzone von Tom Brady gefangen hat.

Jedoch antworteten die Eagles, indem Nick Foles 2 Minuten vor Spielende ein 11 Yard Pass zu dem Tight End Zach Ertz passte und er dann per Hechtsprung in die Endzone für den Touchdown sprang. Dieser Touchdown sollte das Spiel entscheiden, jedoch ist Brady dafür prädestiniert in 2 Minuten noch für Überraschungen zu sorgen. Doch es kam anders.

2:16 Minuten vor Spielende passierte die Schüsselszene, indem die Eagles Defensive Tom Brady zu Boden brachte, gerade als er werfen wollte. Der Ball ging verloren, ein „Fumble“ und wurde von der Eagles Verteidigung aufgenommen. Es war der erste „Sack“, dass heißt der Quarterback wird zu Boden gebracht. Die Eagles machten aus dem Fumble 3 Punkte, indem sie ein „Field Goal“ schossen.

Die Patriots starteten bei 1 Minute Spielzeit noch ein Angriff von der eigenden Hälfte, der jedoch von den Eagles gestoppt wurde. Die Eagles gewannen den Super Bowl mit 41:33 gegen die New England Patriots. Tom Brady warf an diesem Tag insgesamt 505 Yards mit 3 Touchdowns. Nick Foles warf insgesamt 373 Yards mit 3 Touchdowns.

„Mir fehlen die Worte, das ist ein Traum“, stotterte Jay Ajayi (Running Back) ,“Ich bin sprachlos. Das ist der erste Titel für Philadelphia. Wir sind die besten der Welt.“ (Antwort auf Nachfrage eines deutschen ProSieben-Reporters nach dem Spiel.)

Die Eagles bejubelten den Sieg. Sie bekamen die Trophäe, die „Vince Lombari Trophy“ heißt, von Darrell Green. Darrell Green hat bereits zweimal mit seinem Team den Super Bowl gewonnen.

Nick Foles-die Sensation?

Nick Foles ist der Backup Quarterback der Philadelphia Eagles. Er musste gegen Ende der regulären Saison für den Starting Quarterback Carson Wentz eingesetzt werden, der sich im am 14. Spieltag gegen die LA Rams einen Kreuzbandriss zuzog. Und er überzeugte sofort: In den Playoffs gewannen die Philadelphia Eagles ihr 1. Spiel mit 15:10 gegen die Atlanta Falcons, welche im letzten Super Bowl standen. Im Conference Championships Spiel der NFC spielten Foles und seine Mannschaft gegen die Minnesota Vikings, die unbedingt beim Super Bowl vor heimischer Kulisse spielten wollten. Aber Foles machte ihnen ein Strich durch die Rechnung und die Eagles gewannen haushoch mit 38:7. Die Eagles zogen in den Super Bowl gegen die New England Patriots, die beim letzten Super Bowl gegen die Atlanta Falcons gewinnen konnten.

Foles wird MVP

Auch eine Trophäe, bekam der beste oder wertvollste Spieler des Spiels, der „Most Valuable Player“ (kurz MVP), die „Pete Rozelle Trophy“. Diese Auszeichnung bekam der Quarterback von den Philadelphia Eagles: Nick Foles. Das letzte Mal, als ein Backup-Quarterback sein Team zum Sieg im Super Bowl führte, war im Jahr 2002 – damals war es Tom Brady. Foles sagte in der Pressekonferenz nach dem Spiel: “Ich denke, das was mir am meisten geholfen hat, war zu wissen, dass ich nicht Superman sein musste. Ich habe tolle Teamkollegen, tolle Trainer um mich herum. Und alles,was ich tun musste, war so hart wie möglich zu spielen und füreinander zu spielen und für diese Leute zu spielen. „

Doch, um auf die Frage einzugehen, was der Grund für das Versagen der Patriots war: So äußerte sich Trainer Bill Belichick nach Spielende: „Wir waren defensiv nicht gut genug. Das reicht einfach nicht gegen ein Team wie die Eagles.“

Auch Tom Brady äußerte sich nach dem Spiel: „Yeah, ich meine, das nervt, ganz offensichtlich – yup, es nervt. Ich meine: Verlieren ist Mist. Du trittst an, du versuchst zu gewinnen, und manchmal verlierst du – so ist es halt. Wir sind alle sehr enttäuscht.“

So ist es halt, es gibt Verlierer und Gewinner, aber es gibt ja jedes Jahr einen Super Bowl. Somit hat Brady noch weitere Chancen seinen 6. Super Bowl Ring zu ergattern.

Und ich hoffe, dass der nächste Super Bowl genau so oder spannender wird…

Textquellen:

https://www.inc.com/justin-bariso/super-bowl-mvp-nick-foles-post-game-interview-powerful-lesson-leadership.html

http://www.rp-online.de/sport/us-sport/nfl/super-bowl-lii-brandin-cooks-kann-nach-hartem-hit-nicht-weiterspielen-bid-1.7369668

http://www.dw.com/de/philadelphia-eagles-holen-den-super-bowl/a-42451809

https://www.sportschau.de/weitere/football/nfl/nfl-super-bowl-100.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Super_Bowl_LII

https://www.welt.de/sport/article173200798/Tom-Brady-Drama-um-Patriots-Quarterback-im-Super-Bowl-Yup-es-nervt.html

 

Von Hoang Nguyen, Klasse 8a, Gerhart-Hauptmann Gymnasium Wernigerode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.