Zum Inhalt springen

Einen Text über ihre „Heldenklasse“ 4 b in der Grundschule Stadtfeld schrieb Alida Haase. Hilfe hatte sie von Lieselotte Funke und Madita Kubina.

Wir freuen uns jeden Tag auf die Schule auch, wenn wir dann früh aufstehen müssen. Es ist trotzdem immer schön, denn wir haben die beste Klassenlehrerin der Welt: Frau Majewski. Die Schule fängt um 7.30 Uhr an und hört um 13.00 Uhr auf, außer am Freitag da haben wir schon 12.15 Uhr Schluss. Um 9.10 Uhr und um 11.00 Uhr haben wir auf unserem großen Pausenhof Pause, meistens spielen viele aus unserer Klasse zusammen. Oft spielen wir „Zitrone“. Das geht so: Einer steht an einem Baum, wenn er sich umdreht, dann können die anderen in seine Richtung laufen. Wenn er wieder guckt, dann müssen alle still stehen bleiben. Wer das am Baum stehende Kind zuerst angetippt hat, hat gewonnen.

Die Heldenklasse 4b fotografiert von Susanne Majewski.
Die Heldenklasse 4b fotografiert von Susanne Majewski.

Am Mittwoch haben wir noch besondere Fächer, nämlich Übendes  lernen und Kurs. Ich, Alida, bin zum Beispiel im Kochkurs. Dort kochen wir mit unserer Direktorin Frau Haase. Am besten hat mir der selbst gemachte Milchreis und der Eierkuchen geschmeckt. Meine Klassenlehrerin betreut Dancing Kids, dort sind viele aus unserer Klasse. Es gibt verschiedene Kurse, zum Beispiel Basketball, Fußball, Legoroboter, PowerPoint, Tischspiele oder Planeten. Vier Mal im Jahr gibt es eine Kurspräsentation. Dort führen alle Kinder das vor, was sie in ihrem Kurs gelernt haben. Natürlich haben wir auch ganz normalen Unterricht. Damit wir uns besser konzentrieren können, sprüht Frau Majewski manchmal Konzentrationsspray in den Klassenraum. Dann sind wir alle wieder ganz bei der Sache. Also ich finde wir sind eine gute Klasse, die auch zusammenhält. Unser Schulmotto „Miteinander lernen, füreinander da sein“ passt genau zu uns.

Von Alida Haase, Lieselotte Funke und Madita Kubina
Klasse 4b
Grundschule Stadtfeld