Wolfsburg gegen HSV

Lang ist es her, dass die Rivalen gegen einander gespielt haben. Niemand wusste, wer gewinnen wird, außer die Fans natürlich. Sie unterstützten ihre Mannschaft. Mein Fußballteam und ich fuhren von Badersleben nach Wolfsburg – ein langer Weg. Als wir dann da waren, haben wir unsere Sachen im Bus gelassen. Wir mussten warten und warten. Als sie uns überprüft hatten, durften wir dann auch rein ins Stadion. Es war riesig. Es war ein Aufwand, die richtigen Plätze zu finden. Später, als alle auf ihren Plätzen saßen, ging es dann auch schon los. Als erstes trainierten sie sich warm. Dann ging es los. Beide Mannschaften hatten großartige Chancen. Dann bekam Wolfsburg einen Freistoß. Der ging aber leider daneben. Die Halbzeit ist angebrochen. Ich wollte mir was zu essen kaufen, aber es war zu voll. Dann war die Halbzeit auch schon wieder vorüber. Die Treppen hoch und runter, um auf das Klo zu gehen. Das war ein Theater. Es ging weiter, ein paar Minuten später hatte Wolfsburg die große Chance. Ntep machte einen Pass vor das Tor zu Gomez und er machte das Tor. Alle jubelten. Ein tolles Spiel! Etwas später war es auch schon zu Ende. 1:0 siegte der Verein Wolfsburg. Es war Nacht. Wir fuhren wieder heim. Und wer weiß, vielleicht warst du auch dabei. Das war mein Bericht über das tollste Fußballspiel, das ich erlebt habe.

Von Rocco Kabisch, Klasse 4c, Grundschule „Goethe“, Halberstadt