Zeitumstellung – Hat dies bald ein Ende?

Am 31.März 2019 war es wieder soweit, uns wurde wieder eine Stunde geraubt. Die Zeit wurde um eine Stunde zurück gestellt. Ein Artikel von Rena Grunert aus der Klasse 8b,  „Europaschule“ Gymnasium Gommern.

Foto: Pixabay

Jährlich wird einmal im Frühling die Zeit vor und im Herbst einmal die Zeit zurückgestellt. Diese nennt man Sommer- und Normalzeit. Man nennt die Normalzeit aber auch Winterzeit, da sie nur im Winter gebraucht wird.

Die Vorteile der Sommerzeit sind die eindeutig längeren Abende, der gesenkte Energiebedarf und dass es morgens beim Aufstehen hell ist. Doch dies soll bald ein Ende haben. Es wurden viele Abstimmungen gehalten und ein Großteil der Bevölkerung wünscht sich dauerhaft die Sommerzeit. So stimmten am 26. März 2019 410 Abgeordnete des EU-Parlamentes für die Abschaffung der Zeitumstellung. Im Jahre 2021 soll dann die letzte Zeitumstellung erfolgen. So sollen dann die Mitgliedsstaaten selbst entscheiden können, ob sie dann dauerhaft die Sommer- oder Winterzeit beibehalten wollen. Bis dahin stellen wir weiterhin fleißig die Zeit um. Das nächste Mal tuen wir dies am 27. Oktober 2019. Doch solange genießen wir noch die längeren Abende.

Von Rena Grunert
Klasse: 8b
„Europaschule“ Gymnasium Gommern